Berichte WMBerichte EMBerichte LMBerichte GPVerschiedenesGadjet'sKalenderVorstandPresseschauSchnupperkurseMitgliederantragE-MAIL

 

  WM 2004 in der Slowakei

    Resultate als Pdf-Datei:   Einzelwertung       Mannschaftswertung

 

Team 2004: Kapitän: QUINTUS Jean.
vlnr: Claude STROTZ, Marc BUSO, Jean FLOHR, René KLEMAN, André JUNG ( Reserve Lucien FLOHR )

Die luxemburgische Nationalmannschaft im Fliegenfischen konnte bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Fliegenfischen vom 3o August bis 06 September in der Slowakei ein zufrieden stellendes Resultat erfischen.

Unter der Leitung von Kapitän QUINTUS Jean erlangte die Mannschaft den 21ten Platz unter 23 teilnehmenden Ländern.

Nach strömenden Regen vor Beginn der WM stiegen die Pegel der Flüsse Orava, Vah und Béla in der Tatraregion stark an. Hierdurch konnte leider kein vernünftiges Training abgehalten werden, was sich auch sogleich in den ersten Durchgängen der Wettkampftage widerspiegelte.

 

 

 

 

 

Bei fallenden Wasserpegeln am zweiten Wettkampftag gelang der Mannschaft jedoch fast eine Sensation, indem sie den hervorragenden 4ten Platz erlangte. Leider konnte dieses Resultat aufgrund unvorteilhafter Standplätze am letzten Wettkampftag nicht gehalten werden wonach sich die Mannschaft zum Schluss mit dem undankbaren 21ten Platz zufrieden geben musste.

 

Einzelwertungen unserer Teilnehmer unter 120 Teilnehmern:

Marc BUSO (Platz 77 mit einem Total von 31 Fischen), Claude STROTZ (Platz 86 mit einem Total von 32 Fischen), René KLEMAN (Platz 97 mit einem Total von 24 Fischen) , Jean FLOHR (Platz 98 mit einem Total von 29 Fischen), André JUNG (Platz 104 mit einem Total von 24 Fischen). 

Diesjährige Weltmeister wurde die Slowakei vor der tschechischen Republik und Frankreich.

Einzelweltmeister wurde Miroslav Antal ( Slo ) vor Kazimierz Szymaia ( Pol ) und Daniel Svrcek (Cze )

Aber auch der schönste Sonnenaufgang und die wunderbare Umgebung der Tatra konnten nicht darüber hinweg täuschen, dass unserem Kapitän das Fahrzeug aufgebrochen wurde, und dessen ganzes Angelzeug entwendet wurde.

Belobigend muss hervorgehoben werden, dass die Organisatoren wenigstens dieses Mal die Kontrolleure angewiesen haben, das Material der Teilnehmer während des Wettkampfes mitzunehmen, ansonsten sicherlich noch mehr gestohlen worden wäre.

Unsere Unterkunft im Hotel Permon zu Podbanske überraschte angenehm, auch wenn das Essen ständig etwas ....sagen wir mal ...lauwarm war. Der guten Stimmung tat es sicherlich nicht schlecht, dass ein halber Liter exzellentes Bier nur umgerechnet 0,40.-€ kostete. Hier einige Beispiele.....natürlich erst vom Ende des Wettkampfes...

   

Vielen Dank an dieser Stelle an alle anderen Sponsoren, ohne welche die Teilnahme an der WM nicht möglich gewesen wäre:

  Aquazoopêche Ettelbrück und Wiltz    Mouches de Charette    Tony van der Molen Echternach

 Fachmaart Robert Steinhäuser    Sablère Hein ----Bech-Kleinmacher 

 

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu