Berichte WMBerichte EMBerichte LMBerichte GPVerschiedenesGadjet'sKalenderVorstandPresseschauSchnupperkurseMitgliederantragE-MAIL

Landesmeisterschaft 2005

   

 1ter Durchgang am 16 April am See von Weiswampach

Nach der Winterpause hatten sich die Teilnehmer am Samstag den 16 April 2005 am See von Weiswampach zusammen gefunden um die erste Runde der Landesmeisterschaft auszutragen. Nach Verlosen der Stände um 11h30 konnten die Fischer dann endlich um 12h30 ihre Fliegen und Streamer durch die Lüfte schwingen.

Angetreten waren 18 Konkurrenten und gefangen wurden insgesamt 58 Fische. Es sei erwähnt dass der Erstplazierte Flohr Jean mit 8 Forellen und 671 Punkten die Spitze der Landesmeisterschaft übernommen hat.

Zweiter : Scho Roby mit 5 Fischen und 520 Punkten

Dritter: Hastedt Guy mit 5 Fischen und 517 Punkten

Vierter: Kleman René mit 4 Fischen und 476 Punkten

Fünfter: Strotz Claude mit 4 Fischen und 465 Punkten

 

2ter Durchgang 02 Juli in der Grenzsauer bei Wasserbillig

Nach etlichen Tagen mit heftigen Regengüssen traf sich die Sektion zur Durchführung des zweiten Durchganges der Landesmeisterschaft am Samstag, dem 2 Juli an der Grenzsauer bei Wasserbillig.

Demzufolge war der Wasserpegel derart hoch, dass einige Stände nicht durchwatet werden konnten.
So kam es, dass weniger Fische gefangen wurden, als es bei gutem Wetter möglich gewesen wäre.

Trotz alledem, konnten 51 Fische in der Hauptsache Döbel gefangen werden. Leider waren die Barben wegen des schlechten Wetters nicht aktiv, sodass der größte Fisch, ein Döbel von 44 cm Länge war.

Claude STROTZ gelang es 14 Fische zu landen, gefolgt von Guy Hastedt mit 10 Fischen ( ..Es hätten deren 12 sein können, aber 2 Döbel konnten durch das Hälterungsnetz entkommen ..) und Jean Flohr mit 4 Fischen.

Somit hat Claude STROTZ wieder die Spitze der Tabelle übernommen, dicht gefolgt von Guy HASTEDT und Jean FLOHR, welcher 2 Plätze einbüsse.

 

3ter Durchgang am 10 September...in der Obersauer in Dirbach.

Zum dritten Durchgang an der Obersauer in Dirbach hatten sich abermals 18 Teilnehmer eingefunden.

Nach einem kräftigem Frühstück im Restaurant des Camping wurden gegen 10.15 Uhr die Standnummern gelost.
Zum ersten Mal bei einer LM wurde versucht, die Stände so groß wie möglich setzen, sodass  mehrere Plätze über 150 Meter lang waren.

Hierdurch verteilte sich die Strecke, auf zirka 1,7 km, was natürlich bedingte, dass die Abstände zwischen den Einzeldurchgängen auf 30 Minuten erhöht werden mussten.

Trotz Niedrigwasser, konnten in dem klaren Wasser der Obersauer im Laufe des Durchganges insgesamt 39 wertbare Fische gefangen werden, bis gegen 16.45 Uhr ein kräftiges Gewitter mit extrem starkem Regen aufkam, und der letzte Durchgang aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden müsste.

Demzufolge, werden nur 4 Durchgänge gewertet.

Der Tag, fand seinen Abschluss bei einem gemütlichen Barbecue im Camping Dirbach.

Am Resultat hat sich nach dem dritten Durchgang nicht viel geändert. Claude Strotz konnte seine Führung leicht ausbauen, es folgen Guy Hastedt und Jean Flohr. Auch Junior /  Andreas Mousten gelang der Fang von 2 Forellen, welche mit stattlichen 35 cm sogar die größte Forelle des Durchganges war.

 

4ter Durchgang am 22 Oktober..am See von Echternach

Was sich bereits Wochen zuvor bei sonnigem Wetter in den Trainingseinheiten angekündigt hatte wurde beim Abschlussdurchgang in Echternach traurige Gewissheit. Trotz allerbestem " Echternachwetter" am Wettkampftag mit bewölktem Himmel und mäßigem Wind schien der See wie ausgestorben.

Hier und da konnte man einen Fisch steigen sehen, und mit ein bisschen Glück eine Fliege vor die Nase setzen und mit noch mehr Glück zum Biss verleiten. Ansonsten tote Hose. Ein Fischen im Trüben....nichts deutete darauf hin, dass vor einem Monat 1700 kg Forellen eingesetzt wurden, ....normal ist das nicht.

So wurden während des gesamten Durchganges nur 13 Forellen und 2 Weißfische gefangen. Die größte Forelle wurde von Johny Mousten  gelandet ( 42 cm ). Erfreulich nur, dass beide teilnehmenden Junioren einen Fisch fingen.

Der Führende in der Gesamtwertung Claude STROTZ konnte 2 Fische landen, was ihm demzufolge mit 2260 Punkten den 6ten Landesmeistertitel sicherte. Es folgen in der Gesamtwertung Guy HASTEDT  mit 2008 Punkten und Jean FLOHR mit 1802 Punkten.

Bei den Damen sicherte sich Tatiana LEIJTEN den Titel mit 1055 Punkten.

Bei den Junioren fing Andreas MOUSTEN die meisten Fische ( 1101 Punkte ) , da Andreas aber  noch nicht die luxemburgische Staatsbürgerschaft besitzt, heißt der neue Landesmeister bei den Junioren Ben PAULY( 290 Punkte )

Für die Freunde der Statistik sei gesagt, dass im Laufe aller Durchgänge insgesamt 153 (maassige) Fische gefangen wurden. Geteilt durch die Gesamtzahl der gesamten geangelten Stunden bedeutet dies 1 Fisch alle 121 Minuten....das sollte doch zu Denken geben...

Vielen Dank an alle Teilnehmer und besonderen an alle außer Wettbewerb fischenden "Nichtluxemburger", welche eine besondere Bereicherung für die Sektion sind.

Resultate als Pdf-Datei


Noch einige Bilder 2005

 

Rückblick   auf die Landesmeisterschaften

 
2000    2001   2002   2003   2004    2005   2006   2007   2008   2009   2010  2011 2012s

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu

HOME
©
FLPS Section Mouche  http://mouche.flps.lu